Von 5 Kilometern bis Marathon ist wirklich für jeden etwas dabei. Die Strecken können im Detail auf Google-Maps studiert werden.

Alle Strecken haben gemeinsam, dass Sie vom Sportgelände der Sportfreunde Essing aus am Main-Donau-Kanal entlang zunächst Richtung Riedenburg führen. Am Kunstweg in Essing entlang führt der Weg über die ehemals längsten Holzbrücke Europas, dem Tatzlwurm.

kunstweg essing

Wer nur die 5 Kilometer-Strecke läuft, dreht unmittelbar nach der Brücke wieder um und überquert sie erneut, bevor es am Ende links weiter Richtung der Unterführung "Am Eisenbrünnerl" zurück auf den Schotterweg in Richtung Sportplatz geht.

Die Läufer der längeren Strecken machen sich nach dem Tatzlwurm weiter auf den Weg Richtung Nußhausen. Vorbei an Altwassern des Ludwig Main-Donau-Kanals und bald schon Schloß Prunn im Blick geht es über die dort befindliche Brücke.

prunn02

Der restliche Weg der 11 Kilometer-Strecke führt nach der Unterführung der Staatsstraße vorbei am Campingplatz Kastlhof, unmittelbar am Kanal entlang auf dem Weg der 5 Kilometer-Strecke bis ins Ziel.

Die Halbmarathon und Marathon-Läufer bleiben allerdings auf der Nebenstraße in Prunn und unterqueren die Straße sicher um in Richtung Riedenburg, vorbei an der Schiffsanlegestelle Prunn zu laufen. Bald schon ist auch die Rosenburg in Sicht. Bevor man die dortige Brücke überqueren kann führt der Weg zunächst unter sie hindurch ehe man die Abbiegung über die Brücke nimmt.

riedenburg01

Nach der Brücke teilen sich dann die Wege der verbliebenen Läufergruppen. Die Halbmarathonis drehen eine Runde um den Stadtweiher, bevor Ihr Weg Sie auf der südlichen Kanalseite zurück bis Nußhausen führt. Nach dem erneuten überqueren der Brücke führt wie sie der Weg zurück ins Ziel über die 11 Kilometer-Strecke.

Die Marathon-Läufer haben bis hierher erst gut ein Viertel der Gesamtstrecke hinter sich bringen können. Sie biegen in Riedenburg am Stadtweiher nach links ab und laufen entlang der Uferpromenade am Kanal weiter bis zur Schleuse Riedenburg. Dort ist diese zu überqueren. Der Weg führt dann weiter am Kanal entlang Richtung Gundlfing, wo der Main-Donau-Kanal am entferntesten Punkt der Laufstrecke überquert wird. Zurück geht es dann wieder am Kanal entlang. Nach dem Yacht-Club Riedenburg führt die Strecke zu einem kleinen Weg um nicht direkt auf der Straße laufen zu müssen. Bald ist man wieder am Kanal, überquert die Schleuse Riedenburg und läuft zurück Richtung Stadt, wo abermals die Brücke über den Kanal zum Stadtweiher führt. Dort biegt man allerdings dann schon nach der Rampe die zum Weiher führt scharf nach rechts ab, läuft unter der Brücke hindurch und nimmt den gleichen Weg zurück nach Essing wie die Halbmarathon-Läufer.

In Essing angekommen ist aber nicht Schluss, da der Tatzlwurm erneut bezwungen werden muss. Stromabwärts geht es dann auf der rechten Seite weiter bis zur Schleuse Kelheim, die selbstverständlich auch überquert werden möchte. Von dort aus führt dann der Weg zurück bis zum Sportplatz in Essing immer am kürzesten Weg am Kanal entlang.

tatzlwurm02